Sonntag, 13. Mai 2012

Montenegro 2012 - Tag 7 - Kotor - Herceg Novi


Heute wollen wir uns noch die beiden Ortschaften ansehen, welche wir gestern noch ausgelassen haben. Die Stadt Kotor mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern und die Altstadt von Herceg Novi.

Kotor

An der Küste der Bucht entlang fahren wir - mit mehreren Fotostopps - wieder hinunter nach Kotor.
Mit viel Glück bekommen wir noch einen der letzten Plätze auf dem Parkplatz vor dem Eingang in die Altstadt und machen uns zu Fuß auf den Weg um den historischen Stadtkern und die alten Stadtmauern zu erkunden.
Wir spazieren durch das Stadttor und schon laufen uns die beiden ersten Reisegruppen über den Weg. Wir spazieren weiter zum südlichen Aufgang hoch zur Stadtmauer. Nachdem wir den Eintritt von 2€ pro Person bezahlt haben marschieren wir die Stufen hoch auf die Mauer.

Die Stadtmauer führt uns hoch hinauf über die Stadt und wir genießen den schönen Blick auf die Altstadt und die Bucht.
Und wieder einmal gehen wir in die entgegengesetzte Richtung als alle Anderen und kommen so dem großen Besucheransturm über einen großen Teil der Strecke aus. Erst kurz vor dem nördlichen Abgang, der uns wieder hinunter in die Stadt bringt, kommen uns die ersten Touristen entgegen.

Wir spazieren weiter durch die engen, verträumten Gassen der Altstadt vorbei an mehreren Kirchen und an vielen kleinen Läden bis wir wieder beim Stadttor ankommen.

Herceg Novi

Wieder zurück beim Auto bezahlen wir beim Verlassen des Parkplatzes die geringe Parkgebühr von nicht einmal 2€ für 2 Stunden und machen uns auf dem gleichen Weg entlang der Küste zurück nach Herceg Novi.
Auch hier wollen wir uns noch den historischen Kern der Stadt anschauen. Glücklicherweise liegt unser Hotel sehr Nahe am Stadtzentrum und so parken wir unser Auto in der hoteleigenen Parkgarage und machen uns zu Fuß auf den Weg zur Altstadt.
Am unteren Ausgang des Hotels kommen wir direkt an der Uferpromenade heraus und spazieren dieser entlang bis zu einem der alten Stadttore und dort hoch auf die alten Befestigungsanlagen der Stadt.
Auch hier zahlen wir den moderaten Eintrittspreis von 1€ pro Person und erkunden danach die weitläufige Anlage, in der heute auch ein kleines Amphitheater untergebracht ist.
Anschließend spazieren wir noch durch die kleine Fußgängerzone wieder hinunter zur Strandpromenade und schließlich wieder zurück in unser Hotel.

Keine Kommentare:

Kommentar posten